Jetzt unverbindlich telefonisch beraten lassen  0201 875 860 86


Unkrautbekämpfung. Ökologisch. 100% Chemiefrei & Umweltfreundlich 

Thermische Unkrautvernichtung mit 98 °C Heißwasser & Bioschaum

Sie haben mit immer wiederkehrendem Unkraut zu kämpfen? Wir haben als Dienstleister die Lösung für Sie!

Mit der umweltfreundlichen Unkrautbekämpfung, mit bis  zu 98 °C Grad heißem Wasser und einem biologisch abbaubaren Schaum als Träger wird Ihr Unkraut in kürzester Zeit entfernt.

Mit unserem ökologischen, effizienten, risikolosen und genehmigungsfreien Heißwasser-Schaum-Verfahren zur Unkrautvernichtung unterstützen wir Privatkunden, Städte sowie Unternehmen dabei, Flächen und Anlagen von Unkraut zu befreien.


Unkraut großflächig entfernen - Ihre Vorteile

► Das Heißwasser-Schaumverfahren ist 100% pestizidfrei und ökologisch

 Genehmigungsfrei nach PflSchG und USchadG 

► Es bietet Unkrautbekämpfung ohne Glyphosat und ohne Pestizide.

► Es bietet eine wirtschaftlich effiziente & sparsame Flächenpflege


Auf welchen Flächen kommt die Unkrautbekämpfung ohne Chemie zum Einsatz?

Die Heißwasser Unkrautbekämpfung über das Heißwasser-Schaum-Verfahren zur chemiefreien Unkrautvernichtung ist auf nahezu allen Flächen anwendbar. Die Anwendung ist sowohl auf befestigten Flächen, Pflastersteinen, wassergebundenen Wegen als auch in unebenen Bereichen möglich, zum Beispiel in Beeten, Kies oder auf Mulch.

Die Basis der eingesetzten Heißwasser-Schaum Unkrautvernichtung ist stark erhitztes Wasser und ein Pflanzenzuckerschaum auf Basis nachwachsender Rohstoffe. 

Dieser Schaum ist zu 100 % biologisch abbaubar und hinterlässt keine Spuren und zieht somit keine Insekten wie z.B. Ameisen an. Es ist ein ideales Verfahren um Pflasterstein Fugen unkrautfrei zu halten.



Wie funktioniert das Heißwasser-Schaum-Verfahren?

Durch die Kombination Niederdruck Heißwasser mit exakt vorgegebener Temperatur und einem Extrakt aus Kokosnuss und Maiszucker, wird ein nachhaltiger Schaum erzeugt. 

Dieser Schaum wird mit einer Speziallanze auf die zu behandelnden Flächen inkl. des vorhandenen Unkraut gebracht.

Die hohen Temperaturen, die isolierende Wirkung des Schaums (der im Vergleich zum Einsatz von nur heißem Wasser über mehrere Minuten wirkt), erzeugen einen Hitzestau. 


Unkrautbekämpfung: Effektiv. Nachhaltig. OHNE Pestizide!

Dadurch öffnet sich die Pflanzenzelle des Unkrauts und wird zerstört

Bereits kurz nach der Behandlung ist zu sehen, dass die Pflanzen absterben und einen verwelkten Eindruck machen.

Die abge­trockneten Pflanzen lassen sich nach wenigen Tagen entweder mit Besen oder Kehrmaschine auffegen oder sie bleiben liegen und werden vom Wind verweht.



Unkrautbekämpfung für Privat-, Gewerbekunden, Städte & Kommunen | Bundesweit

Mit dem chemiefreien Heißwasser-Schaumverfahren bieten wir Ihnen als Dienstleister ein leistungsstarkes, wirtschaftlich günstiges und ökologisches Verfahren zur Algen-, Flechten- Moos- und Unkrautbekämpfung an.

Bei intensivem Unkrautbefall sollten im ersten Jahr 4 - 5 Anwendungen erfolgen. In den folgenden Jahren werden erfahrungsgemäß 3 Anwendungen ausreichen um Ihre Flächen dauerhaft unkrautfrei zu halten.

Privatkunden bieten wir die chemiefreie Unkrautvernichtung ab einer Fläche von 100 m² an


HWS: Heißwasser - Schaumverfahren bekämpft:


  • Unerwünschte Kräuter, Gräser, Algen, Moose, Flechten, usw.
  • Pflanzen mit hartnäckigem Wachstum: Löwenzahn, Riesenknöterich,
  • Hagebutten, usw.
  • Gesundheitsgefährdende Pflanzen: Ambrosia, Herkulesstaude, Bärenklau usw.

 







Anwendungsgebiete des Heißwasser- Schaum- Verfahren


Sportplätze & Sportanlagen

Spielplätze

Parkplätze & Firmengelände

Außenflächen von Schulen, Kitas etc

Außenanlagen Heimen, Krankenhäusern

 Friedhofswege

Parkanlagen, Gartenanlagen

Garagenhöfe

Gehwege, Straßenränder

...und viele mehr



 

Häufige Fragen zur Heißwasser- Schaum Unkrautvernichtung

Wie schnell sieht man ein Ergebnis?
Sofort! Die Hitze zerstört die Zellstruktur der Pflanzen und augenblicklich startet der Verrottungsvorgang. Es besteht die Möglichkeit zur sofortigen weiteren Nutzung der Fläche. Der Schaum hinterlässt keine Rückstände oder Ränder.

Ist das HWS- Verfahren gefährlich?
Das Heißwasserschaum-System ist giftfrei und deshalb unbedenklich in der Anwendung für Mensch und Tier. Der Ökoschaum macht den Boden nicht rutschig.


Wie oft sollte das HWS- Verfahren angewendet werden?
Um ein gutes und nachhaltiges Ergebnis zu erreichen, ist es meist erforderlich, im ersten Jahr mehrere Anwendungen durchzuführen. 
In der Regel genügen 3 - 4 Anwendungen im ersten Jahr aus. Hierdurch wird eine sehr starke Zurückdrängung erreicht: bis zu 70%. In den folgenden Jahren verringert sich die Anzahl der Behandlungen.


Für welche Untergründe ist das System geeignet?
Es können fast alle Untergründe bearbeitet werden. Speziell wassergebundene Wege, Schrägflächen, Schotter, Kies und andere unbefestigte Flächen können nachhaltig von Unkraut befreit werden, da bei dem schonenden Verfahren das Wasser ohne erhöhten Druck ausgebracht wird.


Ohne Hochdruck - Mit 98 °C heißem Wasser & Ökoschaum - Schonend für alle Flächen

Bereits nach 3-4 Anwendungen im 1. Jahr bekämpft HWS das Unkraut nachhaltig und stoppt die Neuvermehrung durch Unkrautsamen. Algen, Moose und Flechten werden reduziert. 

Bewachsene Flächen erstrahlen in neuem Glanz. Im Gegensatz zum Hochdruckverfahren, werden beim HWS-Verfahren keine Fugen ausgespült, wodurch auf eine neue Füllung verzichtet werden kann. 

Die Oberfläche des Steins bleibt erhalten und wird nicht durch den scharfen Wasserstrahl aufgeraut. In den darauffolgenden Jahren verringern sich sowohl die Anwendungen, wie auch die Kosten.



Fragen Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an. 100% Unverbindlich.